Weihnachtsbäume

Bezeichnung Weihnachtsbaum:

 

Als Weihnachtsbäume bezeichnet man geschmückte Nadelbäume, die in der Weihnachtszeit in Wohnungen, Häusern auch an öffentlichen Straßen aufgestellt und entsprechend befestigt werden.

In der umgangssprachlichen Bezeichnung, nennt man den Weihnachtsbaum auch in vieler Orte Tannenbaum oder im bayerischen Christbaum.

 

Weihnachtsbäume und Ihr Schmuck:

 

Als Schmuck dienen in erster Linie Lichterketten, auch Echtkerzen sind stets immer noch traditionell beliebt. Hinzu kommen je nach Geschmack Lametta, Kristallkugeln, Engel aber auch andere Figuren aus verschiedenstem Material wie zum Beispiel aus Stroh.

 

Der Brauch der Weihnachtsbäume verbreitete sich im 19. Jahrhundert von Deutschland aus über alle Grenzen hinweg.

 

Vom Samenkorn bis zum Weihnachtsbaum:

 

Die Zeitintervalle, in der Weihnachtsbäume vom kleinen Samenkörnern zu Verkaufsfertigen Tannen heranwachsen beträgt ca. 12-13 Jahre. Dann haben die Tannen eine stattliche Größe von über zwei Meter erreicht.

In speziell angelegten Samenbeeten an Baumschulen, werden erst die kleinen Sämlinge gezogen, bis sie zwei bis vier Jahre alt sind, anschließend werden diese an Weihnachtsbaum-Hersteller-Betriebe als sogenannte Jungpflanzen verkauf.

Die Pflanzflächen beim Weihnachtsbaumzüchter ist dann die endliche Weihnachtsbaumplantage, die der Tannenbaum erst nach seiner Ernte wieder verlässt.

Was die Wachstumsform von Weihnachtsbäume angeht, hängt diese sehr stark von seinen Bodenverhältnissen ab. Was nicht zu unterschätzen gilt ist, die fachgerechte Pflege am Baum und die unbeeinflussbare klimatische Einwirkung der Natur selbst.

 

Belastet die Weihnachtsbaum Entsorgung unsere Umwelt?

 

Nein, denn nicht verkaufte oder ausgediente Weihnachtsbäume können z. B. den Tieren im Zoo aber auch im Zirkus als Nahrung dienen. Weihnachtsbäume sind ein Leckerbissen für Elefanten.

Der Großteil abgenutzter Weihnachtsbäume landet in Deutschland in Holzverarbeitungsfirmen zur Hackschnitzel-Herstellung. Diese wiederum erzeugen wertvollen biologischen Strom.

Ca. 600 entsorgte Weihnachtsbäume entsprechen rechnerisch 900 Liter Heizöl per Haushalt umgerechnete Energie.

Regionen bedingt werden Christbäume auch traditionell verbrannt als sogenanntes Osterfeuer.

 

Webmaster: Letzter Eintrag: 13.05.2017 - Fortsetzung folgt...

Druckversion Druckversion | Sitemap
| ® Alle Rechte vorbehalten | Marktzentrale.de | Weihnachtsbäume ohne Gift | gute Nordmanntannen | Weihnachtsbäume kaufen | Weihnachtsbaum Zentrale | Nordmanntannen kaufen | Anfrage Bereich Weihnachtsbäume |

Anrufen

E-Mail